bAV Solutions

Moderne betriebliche Altersvorsorge für starke Mitarbeiterbindung

Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer achtet laut einer Deloitte-Studie beim Jobwechsel darauf, ob der neue Arbeitgeber eine betriebliche Altersvorsorge anbietet.

Digitalisieren Sie Ihren bAV-Prozess und geben diesen in professionelle Hände.

Mit einer betrieblichen Altersvorsorge (kurz bAV; oft auch Betriebsrente genannt) hilft der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern über finanzielle Unterstützung für ihr Alter vorzusorgen.

Früher war die betriebliche Altersvorsorge eine freiwillige Zusatzleistungen der Arbeitgeber; mittlerweile haben Arbeitnehmer Anspruch auf eine betriebliche Altersversorgung, nämlich in Form einer Entgeltumwandlung (dabei übernehmen Arbeitnehmer die Finanzierung selbst; Teile des Lohns werden für eine spätere Betriebsrente gespart).

Mit der betrieblichen Altersversorgung können Unternehmen neue Mitarbeiter gewinnen und bestehende Mitarbeiter binden. Sie stellt neben Gehalt und Corporate Benefits ein finanziell attraktives Zusatzangebot dar.

Aufwendungen für die bAV können Firmen steuerlich geltend machen. Bei der Brutto-Entgeltumwandlung  werden Unternehmen von Sozialabgaben befreit.

Mit einem flexiblen bAV-Angebot können sich Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber positionieren. 

Arbeitnehmer wollen Vorsorgeleistungen an ihre Bedürfnisse anpassen. Das kann heißen, Höhe und Häufigkeit der Einzahlung festlegen zu können.

Wenn Sie ein attraktives Angebot haben, dann sollten Sie das kommunizieren – sowohl innerhalb des Unternehmens als auch nach außen.

  • Beratungspflicht gegenüber den Mitarbeitern 
  • Dokumentationspflicht der bAV-Prozesse
  • Einstandspflicht im Falle von zu geringen Rückkaufswerten und Kapital- bzw. Rentenleistungen
  • Zuschusspflicht mit arbeitgeberfinanzierten Beiträgen

Einen Anspruch auf eine arbeitgeberfinanzierte Betriebsrente hat der Arbeitnehmer nicht, doch kann ein Tarifvertrag regeln, dass der Arbeitgeber die Betriebsrente teilweise oder vollständig finanziert. Arbeitgeber und Arbeitnehmer können auch einzelvertragliche Regeln dazu festschreiben.

Die Aufwendungen können Sie als Arbeitgeber steuerlich geltend machen: Abhängig vom Durchführungsweg müssen Sie keine Sozialversicherungsbeiträge entrichten.

Zudem können Sie – für Arbeitnehmer mit einem monatlichen Lohn bis zu 2.200 Euro – 30 Prozent der zusätzlichen Beiträge für die betriebliche Altersversorgung mit der Steuerschuld verrechnen. Dabei muss der Arbeitgeberbeitrag mindestens 240 Euro pro Jahr an einen Pensionsfonds, eine Pensionskasse oder eine Direktversicherung zahlen.

Eine Studie von Willis Towers Watson hat ergeben, dass für 91% der Befragten die Sicherheit der Einzahlungen am Wichtigsten ist. 88% priorisieren die Flexibilität der bAV und 79% ist der Support während der Vertragslaufzeit am Wichtigsten.

Für lange Zeit konnte der Arbeitgeber selbst entscheiden, ob er die betriebliche Altersvorsorge mit eigenen Beiträgen finanziell unterstützt. Seit dem 1. Januar 2019 muss er aber bei neu abgeschlossenen Betriebsrentenverträgen einen Zuschuss von 15 Prozent leisten. Ab dem 1. Januar 2022 gilt diese Regelung auch für bestehende bAV-Verträge. Trotzdem ist der Zuschuss keine zusätzliche Belastung für den Arbeitgeber.

Wissen Sie, wie hoch Ihr Kostenrisiko aus Altlasten und Versorgungs­ansprüchen als Arbeitgeber ist?

Viele Unternehmen kennen Ihr Risiko nicht oder können es nicht einschätzen. Mit unserer einheitlichen, volldigitalen und rechtssicheren Lösung für betriebliche Altersvorsorge, minimieren Sie Ihr Kosten- und Administrationsrisiko enorm.

Mitarbeiter haben gesetzlichen Anspruch auf Versorgungsleistungen
Personalabteilungen sind überfordert mit Vorgängen zur bAV
Individuelle Versorgungsleistungen durch VWL oder andere Zuschüsse sorgt für Unmut in der Belegschaft

Die Zukunft immer im Blick behalten und Mitarbeiter motivieren

Als Arbeitgeber entscheiden Sie, welche Beratungssysteme für Ihre Arbeitnehmer geöffnet werden. Durch die flexible Auswahl erhält jeder Arbeitnehmer exakt die Beratung, welche er sich wünscht und bei welcher er sich wohl fühlt.

bAV-Dashboard mit Beratungsoptionen für Mitarbeiter/innen.

Interaktiver Videoplayer. Der effizienteste Weg, Ihre Mitarbeiter beraten zu lassen

Mit dem interaktiven Videoplayer haben Ihre Mitarbeiter die Möglichkeit, sich nach ihren Bedürfnissen und Wünschen beraten zu lassen.

Was erreichen Sie mit einer volldigitalen, einheitlichen betrieblichen Altersversorgung

Starten